24. November 2016

Investor Relations

Professionelle Investoren erwarten auch eine profesionelle Investor Relations. Dies betrifft sowohl eine empfängerorientierte Aufbereitung von Ist- und Planzahlen im Vorfeld einer Investitionsentscheidung als auch das regelmäßige Financial Reporting sowie eine kompetente, bei Bedarf auch intensive Investorenbetreuung danach. Das Management der finanziellen Interessengruppen (“Stakeholder”) reduziert sich heute nicht mehr auf EK-Investoren. Auch Fremdkapitalgläubiger schätzen, nicht zuletzt aufgrund regulatorischer Vorgaben, eine vollständige, zeitnahe und aktive Ansprache in kaufmännischen Angelegenheiten.

Wir bieten folgende IR-Dienstleistungen für kapitalmarktorientierte Unternehmen an:

Equity Story

  • Entwicklung, Ausformulierung und Kommunikation der IPO- und IBO-Strategie
  • Öffentlichkeitswirksame Präsentation des Geschäftsmodells
  • Aufstellung der Integrierten Planung und sonstigen Financials
    • Konzeption und Redaktion der Inhalte
    • Layoutvorschläge
    • Abstimmungstätigkeiten; inhaltliche und redaktionelle Überarbeitung der PräsentationenErstellung des Investoren Fact Books
    • Publikation der Investment Papers

Börsengang

  • Kapitalmarktberatung für IPO (“Initial Public Offering”) oder IBO (“Initial Bond Offering”)
    • Planung und Vorbereitung des Börsenlistings von Aktien (IPO) und Anleihen (IBO)
    • Unterstützung in allen Primary und Secondary Market Activities
    • Listing- und Delisting-Beratung
  • Ausarbeitung eines unternehmensindividuellen und bedarfsgerechten Konzepts
    • Ausarbeitung der IPO- und IBO-Strategie
    • Entwicklung der “Equity Story” (s.o.)
    • Aufstellung eines Kosten-Nutzen-Vergleichs der Investor-Relations-Ziele und Maßnahmen mit dem geplanten IPO oder IBO
  • Unterstützung bei der Erstellung des Emissionsprospekts
    • Erstellung, Prüfung und Begutachtung von Wertpapier(emissions)prospekten
    • Abstimmung der Stakeholderinteressen mit den involvierten Wirtschaftsprüfern, Steuer-, Rechts- und anderen Beratern
  • Vorbereitung und Durchführung der Börsenzulassung im Regulierten Markt oder im Freiverkehr
    • Prüfung der handels-, börsen- und aufsichtsrechtlichen Zulassungs- und Folgepflichten; auf Basis der einschlägigen Vorschriften wie z.B. WpHG, WpPG, BörsG, BörsZulV
    • Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen der einzelnen Marktsegmente; vergleichende Analyse der Richtlinien (z.B. Freiverkehr) der in Frage kommenden Wertpapierbörsen
    • Erstellung einer Entscheidungsvorlage für das Management; synoptische Darstellung der handels- und börsenrechtlichen Zulassungs-, Folge- und Publizitätspflichten
    • Beantragung der Zulassung an dem von der Unternehmensleitung präferierten Marktsegment
  • Optimierung des Börsenlistings
    • Aufzeigen von Finanzierungsalternativen zum Börsenlisting (im Regulierten Markt)
    • Analyse und Umsetzung von Möglichkeiten zur Vermeidung der betreuungsintensiven und kostspieligen Kapitalmarktorientierung
    • Beibehaltung der unternehmerischen und finanziellen Ausgangslage und Interessen
    • Deutliche Kostenentlastung, z.B. durch Wechsel des Börsenzulassungssegments
  • Rechnungslegungsbezogene Beratung bei Kapitalmarktorientierung
    • z.B. Vollkonsolidierungspflicht und Einhaltung anderer Anforderungen nach IFRS
    • Umstellung der Bilanzierung auf IFRS-Standard

“Pflicht”-IR

  • Einhaltung aller handels-, börsen- und aufsichtsrechtlichen Rechnungslegungs- und Publizitäts­pflichten
  • Ad hoc-, Finanz- und Kapitalmarktkommunikation börsennotierter Unternehmen
    • Entwurf eines Leitfadens zur Ad hoc- und Regelpublizität
    • Erstellung einer Checkliste für Ad hoc-Mitteilungen nach § 15 WpHG
    • Verfassen und Veröffentlichen von Ad hoc-Mitteilungen (mehrsprachig)
    • Publikation von anderen berichtspflichtigen Inhalten (z.B. Directors Dealings’, Stimmrechtsmitteilungen)
    • Sicherstellung der “Bereichsöffentlichkeit” bei publizitätswirksamen Ereignissen → Implementierung anerkannter Kommunikations- und Verbreitungstools, z.B. DGAP
    • Klärung wichtiger oder regulatorischer Einzelfragen mit der BAFin und anderen Aufsichtsbehörden
    • Kapitalmarktorientiertes Finanzreporting → aussagekräftig, transparent, fristgerecht; Einhaltung kaufmännischer, handelsrechtlicher und regulatorischer Vorgaben
  • Erstellung von Geschäfts- und Zwischenberichten
    • Konzeption, Redaktion und Layout
  • Organisation und Durchführung der Hauptversammlung
  • Begleitung von Abfindungsangeboten an Minderheitsaktionäre im Spruchstellenverfahren

“Kür”-IR

  • Aktionärs- und Analystenbetreuung
    • Aktive Kontaktpflege zu Investoren, Eigen- und Fremdkapitalgebern
  • Vorbereitung und Durchführung von IR-Veranstal­tungen über die Hauptversammlung hinaus
    • Bilanzpressekonferenz
    • Roadshow, Investorenmeeting
    • Vorträge bei Analystenkonferenzen, Eigenkapitalgebermessen, Venture Capital Konferenzen, …
  • Verfassen und Veröffentlichen von Corporate News (mehrsprachig)
  • Konzeption, Erstellung und Redaktion der IR-Homepage

Optimierung der IR-Abläufe

  • Verschlankung der IR-Prozesse
  • Erstellung einschlägiger Fachkonzepte, Praxis- und Dokumentationsrichtlinien
    • z.B. Ad-hoc-Anweisung zur Einhaltung des § 15 WpHG
    • Ausarbeitung, Umsetzung und fortlaufende Aktualisierung des Bilanzierungs- und Investor Relations-Handbuchs
  • Projektleitung in allen aufgeführten Bereichen
  • Übernahme interimistischer IR-Mandate